Anästhesie

Auf Wunsch können bestimmte Behandlungen auch in örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf durch Dr. Sascha Dörrmann durchgeführt werden!

Örtliche Betäubung (Regionalanästhesie):

Die örtliche Betäubung wird insbesondere bei der Lippenbehandlung mit Dermal-Fillern und bei der Hyperhidrosebehandlung an Händen und Füßen eingesetzt. Hierbei wird ein Lokalanästhetikum mit einer sehr kleinen Nadel direkt an die das Behandlungsgebiet versorgenden Nerven injiziert. Dadurch wird eine regionale und zeitlich begrenzte Schmerzfreiheit erzielt. An Händen und Füssen ist damit auch immer eine vorübergehende Bewegungseinschränkung verbunden. Nach ca. 1 1/2 Stunden ist die Betäubung wieder abgeklungen. Planen Sie dies bitte in Ihre Zeitkalkulation ein.

Bei Behandlungen mit der Fett-weg-Spritze wird vor Behandlungsbeginn eine Oberflächenanästhesie durch das Auftragen einer Betäubungscreme erzielt.

Dämmerschlaf (Analgosedation):

Möchten Sie von der ganzen Behandlung nichts mitbekommen, so kann diese auf Wunsch auch im Dämmerschlaf durchgeführt werden. Dabei befinden Sie sich in einem leichten Schlaf, der Sie Zeit und Raum vergessen lässt. Sie atmen jedoch selbstständig weiter und sind bei Bedarf auch ansprechbar und weckbar. Beachten Sie aber bitte, dass Sie nach der Behandlung nicht Autofahren dürfen und Sie sich von einer geeigneten Begleitperson abholen lassen.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.